The Voice of Souls

Frühsommerliche Gefühle...

Es war ein schöner Tag.
Leise summten die Bienen und von Fern her zwitscherten die Vögel
Sie genoss es, wie die Sonne ihr ins Gesicht strahlte.
Zart streichelte sie ihr mit ihren Strahlen das Gesicht, ihre Arme, ihre Beine.

Eine leichte frühsommerliche Brise umspielte ihre Haare.
Sie weitete die Arme aus und ließ sich nach hinten ins Gras fallen.
Es war herrlich, wie die dünnen Grashalme sie an ihren Füßen und Handflächen kitzelten.
Das Gras war saftig grün und roch nach frisch gemähtem Wiesengras.

Sie schloss ihre Augen und atmete mehrmals tief durch, nahm alles in sich auf. Die Geräusche, der fern summenden Bienen und zwitschernden Vögel. Die sanften Sonnenstrahlen auf ihrem Gesicht.
Wie das Gras leicht und spielerisch zwischen ihren Zehen kitzelte. Den Geruch des frischgemähten Grases.

Es war wirklich ein wunderschöner Tag, schon so richtig warm, doch noch nicht so heiß, wie es später im Hochsommer der Fall sein würde.
Die perfekte Wohlfühltemperatur.

Es war angenehm hier im Gras zu liegen und das Wetter zu genießen.
Und so blieb sie noch eine Weile an Ort und Stelle und genoss, wie sich die ersten frühsommerlichen Gefühle in ihr breit machten.


(C) T2T

12.4.15 16:51

Letzte Einträge: Pro 'n' Contra, Sonnenfinsternis, Die ewige Suche?, ♥-Zitat, Wo Worte selten...

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL